Hintergrundinformationen zum Netzwerk „Willkommenskultur & Fachkräftegewinnung“

Auf Initiative des IQ Netzwerks Sachsen-Anhalt wurde das Netzwerk „Willkommenskultur & Fachkräftegewinnung“ im Frühjahr 2014 gegründet.

Das Netzwerk verfolgt dabei die strategische Zielstellung, einen praktischen Beitrag für eine gelebte Willkommenskultur in Sachsen-Anhalt zu leisten. Hierfür sollen Impulse im Sinne einer Kultur der Anerkennung und Wertschätzung gesamtgesellschaftlicher Vielfalt in Sachsen-Anhalt gesetzt werden. Auch soll durch die Zusammenarbeit ein Beitrag geleistet werden, dass sich nach Sachsen-Anhalt zugewanderte Menschen willkommen fühlen und ihre vielfältigen Potentiale in Wirtschaft und Gesellschaft leichter einbringen können.

Grundsätze der Zusammenarbeit  im Netzwerk sind:

  • Das Netzwerk agiert landesweit.
  • Die Zusammenarbeit im Netzwerk ist ergebnisorientiert und praktisch ausgerichtet.
  • Das Netzwerk ist offen für weitere Akteure.
  • Das Netzwerk ergänzt bestehende Strukturen.

Weiterführende Informationen finden sich in der im Netzwerk verabredeten Netzwerkbeschreibung hier >>.

Ansprechpartner  für weiterführende Informationen, bei Fragen oder Interesse an einer Mitarbeit ist:
Herr Dr. Thomas Kauer,
Telefon: 0391 / 60 53 103,
E-Mail: thomas.kauer(at)caritas-magdeburg.de.


Hintergrund zur Entstehung des Netzwerks:
Im Oktober 2013 fand die Wanderausstellung „Yes, we’re open. Willkommen in Deutschland“ in Magdeburg statt. Eine Vorbereitungsgruppe aus verschiedenen Akteuren vor Ort hat ein Begleitprogramm zu den Themen „Willkommenskultur, Fachkräftegewinnung, -sicherung“ entwickelt und erfolgreich durchgeführt und dokumentiert.  Im Anschluss haben sich die Mitglieder dieser Vorbereitungsgruppe für eine Verstetigung der guten Zusammenarbeit ausgesprochen.

Zum Seitenanfang