Hintergrund des Fachkräftesicherungspakts

Um die Auswirkungen des demografischen Wandels für den Arbeitsmarkt im Land Sachsen-Anhalt wirksam begrenzen zu können, ist eine abgestimmte Zusammenarbeit relevanter Akteure notwendig. Dies betrifft konkret bildungs- oder arbeitsmarktpolitische Bereiche wie auch die Wirtschaft selbst. Ein einzelner Akteur hat weder die Weitsicht, alle Konsequenzen des Wandels abzusehen noch die Schlagkraft, entsprechende „Weichenstellungen“ vollumfänglich umzusetzen.

Vor diesem Hintergrund wurde im Juni 2010 der Fachkräftesicherungspakt unterzeichnet, dessen Steuerung seit April 2011 in der Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt durch den Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff erfolgt.

Der Fachkräftesicherungspakt stellt die abgestimmte Strategie zur langfristigen Sicherung der Fachkräftebasis im Land Sachsen-Anhalt dar.

Weiterführende Informationen zu den Zielen finden sich hier >>.

Auf dem Bild ist ein Pfeil mit dem Schriftzug "Zu der vorherigen Seite" abgebildet.
Auf dem Bild ist in einem Viereck der Schriftzug "Zum übergeordneten Menüpunkt" enthalten.
Auf dem Bild ist ein Pfeil mit dem Schriftzug "Zur nächsten Seite" abgebildet.

Zum Seitenanfang